Follow us on
Deutsch | Englisch
Unsere AGB`s

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Winning Management Seminare GmbH (nachfolgend Winning genannt), FN 232101 a des LG für ZRS Graz

Für diesen und alle folgenden Aufträge und Vereinbarungen mit dem Auftraggeber gelten die hier angeführten allgemeinen Ge­schäftsbedingungen des Auftragnehmers.

Anmeldung:
So melden Sie sich an:

per E-Mail: office@winning.at

Ihre Anmeldung wird nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Mit Zugang Ihrer Anmeldung sind Sie verbindlich für das gewünschte Seminar angemeldet, wobei als rechtsverbindliche Buchung das Absenden der Anmeldung reicht. Sie erhalten auf Wunsch eine Anmeldebestätigung.

Zahlungsbedingungen:
Unsere Teilnahmegebühren verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer und sind nach Seminarende zu begleichen. In der Gebühr sind unsere Leistungen für Planung und Durchführung des Seminars enthalten. Ebenfalls enthalten sind die Betreuung vor Ort und Seminarunterlagen.

Die vom Auftragnehmer gelegten Rechnungen sind prompt ohne je­den Abzug und spesenfrei zahlbar. Für Teilrechnungen gelten die für den Gesamtauftrag festgelegten Zahlungs bedingungenen analog.Im Falle des Zahlungsverzuges gelten 8% Zinsen p.A. als Verzugszinsen vereinbart. 

Stornobedingungen:
Sie können jederzeit vor und während des Programms zurücktreten. In Ihrem eigenen Interesse und zur Vermeidung von Missverständnissen bitten wir um eine schriftliche Rücktrittserklärung.
a) Als Ersatz für die getroffenen Programmvorbereitungen und Aufwendungen berechnen wir bei Rücktritt bis zu 6 Wochen vor Programmbeginn eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 20% des Auftragswertes.
b) bei Rücktritt vom 41. bis 10.Tag 50%,
c) vom 9. bis 3.Tag 70%,
d) ab den 2.Tag bis Veranstaltungsbeginn 100%
e) Keine Rückerstattung des vom Kunden bezahlten Preises erfolgt bei vorzeitigem Abbruch des Kunden, bzw. bei dessen zu   spätem Erscheinen, ega  l aus welchem Grunde auch immer.

Änderungsvorbehalt:
Wir behalten uns vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen vor oder während der Seminarveranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter des Seminars nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall sind wir berechtigt, den/die zunächst vorgesehenen Referenten/-in durch gleichqualifizierte Personen zu ersetzen.

Hotelreservierung:
Hotelreservierungen werden durch und auf Rechnung der Seminarteilnehmer vorgenommen. Das Vertragsverhältnis kommt ausschließlich zwischen dem Seminarteilnehmer bzw. der teilnehmenden Firma und dem Hotel zustande.

Für Teilnehmer unserer Seminare steht im Tagungshotel ein ausreichendes Zimmerkontingent zur Verfügung. Die Vorreservierung wird von uns vorgenommen. Die Bestätigung muss direkt durch den Seminarteilnehmer bzw. das Unternehmen erfolgen.

Haftung:
Winning leistet keine Gewähr für die Brauchbarkeit der bei Semi­naren zur Verfügung gestellten Materialien/Maschinen zu einem be­stimmten Zweck. Dies gilt auch dann, wenn ein bestimmter Ratschlag über die Material-/Maschinenverwendung erteilt wurde.

Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden gemäß Produkthaftungsge­setz sind ausgeschlossen. Winning behält sich das Recht vor, bei Einsatz von Geräten in Bereichen, die im Schadensfall besonders hohe Ersatzforderungen erwarten lassen, die Haftung für Sachschäden nach dem Produkthaftungsgesetz gesondert auszuschließen.

Die Parteien sind sich darüber bewußt, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, Fehler der verwendeten Materialien bzw. Maschinen unter allen Anwendungsbedingungen auszuschließen. Winning übernimmt keine Gewähr dafür, dass die verwendeten Materialien bzw. Maschinen den Anforderungen des Auftraggebers genügen bzw. in der von ihm getroffenen Auswahl zusammenarbei­ten.

Der Teilnehmer bestätigt, dass er bei Antritt des Seminars körperlich fit ist und zB nicht durch Einnahme von Medikamenten oder ähnliches beeinträchtigt ist, andernfalls er solch einen Umstand umgehend der Seminarleitung mitzuteilen hat.

Gerichtsstand:
Für alle aus diesem Vertragsverhältnis entstehenden Streitigkeiten wird das sachlich zuständige Gericht in Graz vereinbart.

Schlussbestimmungen:

Soweit nicht anders vereinbart, gelten die zwischen Vollkaufleuten zur Anwendung kommenden gesetzlichen Bestimmungen. Für den Verkauf an Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes gelten die vorstehenden Bestimmungen nur insoweit, als das Konsumenten­schutzgesetz nicht zwingend andere Bedingungen vorsieht. Der Auftraggeber erteilt hiermit ausdrücklich seine Zustimmung zur Ver­arbeitung der Winning im Rahmen vertraglicher Beziehungen bekannt­ gewordenen und zur Auftragsabwicklung notwendigen Daten. Der Auf­traggeber ist auch damit einverstanden, dass Winning die Daten für geschäftliche Zwecke innerhalb der Winning verwendet. Wir behalten uns das Recht vor, aufgrund von Druckfehlern nachträgliche Änderungen vorzunehmen.